Der Ursprung

Das Weingut Opitz besteht erst seit 1995, als Willi Opitz damals seinen Job bei einem internationalen Lebensmittelkonzern an den Nagel hängte um nur noch Wein zu machen.
Und der Erfolg gibt ihm recht:

  • 1989 Erfindung des "Schilfmandl" Prozesses
  • 1995 Erstaufnahme der CD " Sound of Wine" wo die Gärgeräusche von 15 verschiedenen Weinen zu hören sind 
  • 1995 Beginn der Partnerschaft mit dem F1 Team McLaren Mercedes
  • 1996/1997 zum internationalen "Winemaker of the Year" in London gewählt, als erster Österreicher
  • 1997 Übersiedlung in das jetzige Weingut in der St.Bartholomäusgasse 18, Illmitz  und Umbau der Gästezimmer samt Büroräume und Lagerhalle
  • 2000 Adaption des ehemaligen Frühstücksraumes zum jetzigen Multifunktionsraum
  • 2003 Partnerschaft mit British Airways First Class, wo bis heute unsere Goldackerl TBA auf allen Langstreckenflügen erhältlich ist
  • 2003/2004 Rückkehr der Tochter Angela mit Lebensgefährten Iain Ashworth zur kulinarischen Unterstützung des Unternehmens mit der eingenen Cateringfirma C.I.A. - Criminally Good Food!
  • 2005 Exakt zum 10jährigen Firmenjubiläums, Verleihung des Exportpreises der österreichischen Wirtschaft als erster Weinbaubetrieb durch Wirtschaftsminister Dr.  Bartenstein und Dr. Leitl
  • 2006 Verleihung des "Goldenen Nistkastens" für innovatives Marketing in Eigentümer geführten Unternehmen durch Univ. Prof. Fritz Scheuch und Dr. Lorenz Wied der WU Wien
  • Parallel dazu, Ausbau der Qualität speziell in trockenem Weißwein und Rotweinbereich was durch national und international höchste Bewertungen immer wieder dokumentiert wird.